Home VOD Download Order Info Kontakt
English

Studio Spotlight 3

Willkommen zum nächsten Teil unseres Porno Studio Spotlights! Zwei Editionen und fünf Studios umfassen noch lange nicht alles was wir auf sexvideoall.com zu bieten haben. Bei der Größe unseres Sortiments werden wir auch wahrscheinlich nie alle Studios decken können. Aber das heißt nicht, dass wir es nicht versuchen! Deshalb geht es hier los mit dem dritten Teil unseres Spotlights, wo wir einen groben Blick auf ein paar von uns ausgewählte Labels werfen. Wie immer werden wir euch zuerst mit allgemeinen Informationen zum Unternehmen versorgen, und danach die Filmproduktionen, Stars und Direktoren unter die Lupe nehmen. Zuletzt bekommen sie natürlich ein paar aktuelle Empfehlungen aus unserem Shop.
Im ersten Teil befassten wir uns mit bekannten Pornounternehmen aus den USA, im zweiten Teil tauchten wir in die Welt der deutschen Pornostudios. Mit der Nummer 3 möchten wir uns nun mit drei weiteren Studios aus Deutschland befassen. Bekannte deutsche Labels gibt es schließlich noch einige. Diejenigen, die im letzten Teil ausgelassen wurden dürfen nun im Rampenlicht stehen:

Inflagranti:
"In flagranti" ist nicht nur der Name dieses Labels, es ist auch eine Redensart aus dem Latein die übersetzt so viel bedeutet wie „solange das Verbrechen noch brennt.“. Auf Deutsch: Es geht darum, auf frischer Tat ertappt zu werden. Dieses Studio hat sich definitiv einen coolen Namen ausgesucht, aber so ganz zufällig ist er gar nicht. In Berlin, wo das Studio ihren Sitz hat, muss man aufpassen, wenn man ein Outdoor-Sex Fan ist. Denn es kann schon mal passieren dass man während des Aktes von der Inflagranti Crew gefilmt wird! Deshalb heißt es ja: Auf frischer Tat ertappt! Ob das nur eine Legende ist, weiß keiner. Deshalb brauchen sie sich keine Sorgen machen, auch wenn sie zufällig aus Berlin stammen.
Ja, die in 1997 gegründete Firma ist wie kein anderes Studio. Sie wollten eine neue Art von Pornofilmen schaffen, etwas anderes als das damals übliche rein und raus. Wie vorhin erwähnt sind sie sehr beliebt, was ihre Outdoor oder Reality Sex angeht. Aber sie haben sich auch in vielen anderen Bereichen etabliert. Fetisch ist ihre Stärke, Themen wie S/M, Latex und Fuß Fetisch sind sehr beliebt in ihren Produktionen. Andere Produktionen wie ihre „Machine Sex“ Reihe erhielt sogar internationale Popularität und ging sowohl in den USA als auch in Japan über die Theke.
Bekannt wurde das Studio auch vor allem durch ihre Reality Sex Serie der etwas anderen Art: In „Love Parade“ feiern die Menschen eine Massenorgie inmitten von dröhnenden Techno Beats. Da geht die Party ab!
Frisch im Shop:
"Latex Göttinnen"

Tabu:
Tabu & Love Film GmbH heißt das Unternehmen mit vollen Namen. Dieses Studio hat eine lange Geschichte hinter sich. Während Inflagranti ein im Vergleich junges und modernes Studio ist, so ist Tabu ein Studio mit Geschichte und Tradition. 40 Jahre Erfahrung, das können nur die wenigsten in der Branche von sich behaupten. Damit ist Tabu wahrscheinlich einer der ältesten Pornolabels Deutschlands und das bisher älteste Studio in unseren Porno Spotlights.
Gegründet wurde Tabu im Jahr 1968 von einem Mann, der heute als Pionier der deutschen Pornografie gilt: Charly Brown. Er nahm den Schritt in die Pornografie, lange bevor alle anderen es wagten. Daher hat dieses Studio aus Essen entscheidend dazu beigetragen, die Pornoindustrie Deutschlands zu formen. Mit ihren unvergesslichen Klassikern wie „Josephine Mutzenbacher“ versüßten sie die Köpfe der Männer der 70er Jahre. Sogar noch bis heute wird dieser Film als einer der besten deutschen Pornofilme anerkannt.
Und Tabu bleibt weiterhin einer der Grundsteine des deutschsprachigen Pornos. Nicht vor allem auch, weil sie Viele bekannte ausländische Pornos in den deutschsprachigen Raum portieren. Und natürlich lassen sie auch mit ihren Eigenproduktionen nicht nach. Immer wieder werden Arbeiten mit prominenten deutschen und internationalen Regisseuren und Darstellern gedreht.
Frisch im Shop:
 "Hidden obsessions"

Videorama:
Ein weiteres Studio aus Essen und sogar wahrscheinlich eines der relevantesten und größten Studios im deutschsprachigen Raum. Das mehrfach ausgezeichnete Studio gilt als einer der führenden Pornoanbieter Europas. Seit ihrer Gründung in 1983 entdeckte und engagierte Videorama zahlreiche berühmte deutsche Pornodarstellerinnen. Auch viele der Damen aus unseren Pornstars-Spotlights spielten in den Produktionen dieses Studios mit! Das Label verhalf Berühmtheiten wie Gina Wild, Vivian Schmidt und Leonie Saint zu ihrem Erfolg, sowie auch vielen Preisen.
Auch der mehrfach preisgekrönte Regisseur Harry S. Morgan produziert für Videorama. Seine Reihe „Happy Video Privat“ hält den Rekord als Deutschlands längste Pornoserie. Die Reihe läuft unglaublicherweise schon seit 1986 bis heute! Fast alle paar Monate wurden neue Teile herausgebracht. Da kann man nur sagen: Hut ab!
Frisch im Shop:
"Happy Video Privat: zu Gast bei acharfen Paaren"


Tabu  |  Videorama  |  Inflagranti  |  Studio Tabu Website